Gute Beteiligung bei der CDU-Radtour durch Haffen und Mehr

Julia Krassa, CDU –Ortsteilbeauftragte für Haffen-Mehr war nach der Tour am vergangenem Freitag gemeinsam mit Bürgermeister Christoph Gerwers durch Haffen und Mehr richtig stolz: „mit einer so großen Beteiligung hatte ich nicht gerechnet.“ Tatsächlich nahmen über zwanzig interessierte Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit wahr, mit dem Bürgermeister über Schulwegsicherung, Soccerfeld oder Straßenbeleuchtung zu sprechen sowie über weitere Problempunkte der Ortsteile zu informieren.

Dabei brachten die Mütter der Schulkinder der Lindendorfschule Mehr ihre Sorgen über die mangelnde Schulwegsicherheit an der Kreuzung Klückenhofstrasse/Masthoffstrasse zur Sprache und baten Bürgermeister Gerwers darum, in dem Bereich Geschwindigkeitsmessungen durchführen zu lassen und sich für eine Verbesserung der Situation einzusetzen. In diesem Zusammenhang wurde ebenfalls die verkehrsgefährdende Kreuzung Overkampstrasse/Masthoffstrasse besichtigt.

Vertreterinnen des Fördervereins der Lindendorfschule baten Gerwers darüber hinaus darum, die spätere Unterhaltung des geplanten Soccerfeldes an der Grundschule über die Stadt Rees zu organisieren, da der Förderverein das nicht schultern könne. Die Finanzierung des öffentlichen Fussballfeldes will der Förderverein unter anderem über das sogenannte Crowdfunding sicherstellen.

Daneben beschäftigten sich die Teilnehmer der Radtour mit besserer Strassenbe-leuchtung, der Verbesserung von Rad- und Wirtschaftswegen sowie mit weiteren Bebauungsmöglichkeiten in Haffen-Mehr.

Im Vereinsheim des TUS Haffen-Mehr klang die Tour bei gegrillten Würstchen und Getränken gemütlich aus.