Dorfentwicklungskonzept für Mehr

Antrag der CDU Fraktion


Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die Fraktion der CDU Rees beantragt die Aufstellung eines Dorfentwicklungskonzeptes für
den Ortsteil Mehr. Gefördert werden kann die Maßnahme, falls es neu aufgestellt wird, durch
das NRW-Förderprogramm „Dorferneuerung“.

Hintergrund:
Mit dem Wunsch nach lebenswerten und attraktiven ländlichen Räumen ist eine Entwicklung
mit Verbesserung des Dorferscheinungsbildes verbunden, unter Einbeziehung vorhandener
Gegebenheiten für Jung und Alt und der vorhandenen kirchlichen Einrichtung.
Die jetzige Situation in Mehr wird von der Bevölkerung als unbefriedigend beurteilt und eine
Dorfmitte nicht wahrgenommen. Eine Neugestaltung ist erforderlich.
Unter dem Begriff „Dritte Orte“ sind neben dem Zuhause und der Arbeit, Begegnungsstätten
und Kulturangebote zu verstehen. Sie gehören zum Gesamtbild einer dörflichen Mitte.
Dorfgemeinschaften sollen neu belebt werden – wirtschaftlich und sozial – denn besonders
bei nicht mobilen Menschen leidet die Lebensqualität. Defizite müssen besonders für ältere
Mitbürger ausgeglichen werden.
Handlungskonzepte aus Bedürfnissen in Mehr, die in ein Dorfentwicklungskonzept
einbezogen werden müssen, sind folgend stichpunktartig aufgeführt:
– Dorfmitte muss gestaltet werden
– „Marktplatz“ als sog. Mitte ist Parkplatz und Buswendeplatz
– Parkplatz der Gaststätte Baumann muss in die Überlegungen einfließen
– Vereine, Jugendeinrichtungen und weitere öffentliche Veranstaltungen sind zu
berücksichtigen ( Relaxx Jugendtreff, Schützenverein, Karneval, Heimatverein,
Weihnachtsmarkt und Pfarrfest)
– Was wird aus der ehem. Oostendorpschule und den darin stattfindenden Veranstaltungen?
– Begrünung
– Verkehrssicherheit mit Geschwindigkeitsbegrenzung und der neu geplanten Bushaltestelle
– Baulandentwicklung muss mit in die Planung

Vorgenannte Belange sind gemeinschaftlich mit der Bevölkerung in dem Konzept zu erarbeiten und später umzusetzen. Sollte dieser Antrag aus Kostengründen nicht mehr in diesem Jahr Berücksichtigung finden, so bitten wir um eine grobe Vorabplanung mit Vorabbehandlung und Zeitplan, damit später, abhängig vom Förderzeitraum, kurzfristig hierüber entschieden werden kann.