Vier neue Sitzbänke am Deich am Skulpturenpark

Antrag der CDU-Fraktion wurde zügig umgesetzt

Markus Maas, Mitglied der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Rees, freut sich: „Endlich haben unsere Bürgerinnen und Bürger, aber auch unsere Gäste die Möglichkeit, an einem unserer schönsten Plätze zu rasten und zu verweilen.“ Maas hatte sich gemeinsam mit der CDU-Fraktion dafür eingesetzt, dass am Deich auf Höhe des Skulpturenparks weitere Sitzbänke aufgestellt werden.
Bürgermeister Christoph Gerwers konnte Maas jetzt Vollzug melden. Der Bauhof hatte vier Bänke am Montagmorgen aufgestellt. Auch die Bezirksregierung hatte das Vorhaben in Rekordzeit genehmigt. Markus Maas, dem mehrfach Bürgerinnen und Bürger den Wunsch nach weiteren Sitzgelegenheiten am Deich vorgetragen hatten, dankte abschließend den Verantwortlichen bei der Stadt Rees und der Bezirksregierung Düsseldorf für die zügige Umsetzung des Fraktionsantrags.

Am 13.09.2020 CDU wählen!
Für Sie in den Stadtrat:

Wahlkreis 1        Rees                   Markus Maas

Wahlkreis 2        Rees                   Dieter Karczewski

Wahlkreis 3        Rees                   Angela Hommen

Wahlkreis 4        Rees                   Marcel Becker

Wahlkreis 5        Rees                   Michael Arts-Meulenkamp

Wahlkreis 6        Rees                   Andrew Meulenkamp

Wahlkreis 7        Esserden            Hubert Markett

Wahlkreis 8        Bienen                Horst Becker

Wahlkreis 9        Millingen             Dominik Teloh

Wahlkreis 10      Millingen             Richard Möllenbeck

Wahlkreis 11      Empel                 Friedrich Jens Thiele

Wahlkreis 12      Haldern               Nadine Dirkes

Wahlkreis 13      Haldern               Klaus Syberg

Wahlkreis 14      Haldern               Andre Venes

Wahlkreis 15      Haldern-Mehr      Johannes Erlebach

Wahlkreis 16      Haffen                 Julia Krassa

Wahlkreis 17      Mehr                    Lothar Krassa

Für Sie in den Kreistag:

Andre Fenger

Robert Klinkhammer

CDU Rees trauert um den Ehrenvorsitzenden der Senioren Union Rees

Am ersten Maiwochenende ist der Ehrenvorsitzende der Senioren Union Rees
Peter (Piet) van Lier im Alter von 89 Jahren für uns alle unerwartet verstorben.
Die CDU verliert den Gründer der Senioren Union in Rees.
Im Jahre 1999 wurde Herr van Lier Seniorenbeauftragter der CDU. Im Jahre 1999 wurde die Senioren Union gegründet und Herr van Lier dessen Vorsitzender. Als er den Vorsitz 2013 abgab wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
In den Jahren 2004 – 2008 war er stellvertretender Parteivorsitzender des Stadtverbandes Rees. Von 2007 – 2009 gehörte er dem Rat der Stadt Rees an.

Herr van Lier verfügte über ein außerordentliches Organisationstalent, er hatte viel Humor und konnte auf Menschen zugehen. Er engagierte sich bis zu seinem Tode für seine Mitmenschen und setzte sich für die Bürgerinnen und Bürger ein.
Ganz besonders am Herzen lag ihm die Senioren Union, die er aufgebaut hat. Viele Fahrten und Veranstaltungen wurden organisiert und durchgeführt. Sie erfreuten sich großer Beliebtheit.

Die CDU Rees verliert eine große Persönlichkeit und einen engagierten Politiker.

Große Unterstützung für Bürgermeister Christoph Gerwers

(v.l. Silke Gorißen, Andre Fenger, Marie-Hilde Henning, Christoph Gerwers)

Auf großen Rückhalt in der CDU der Stadt Rees kann sich Christoph Gerwers für die bevorstehende Kommunalwahl verlassen. 43 von 44 Mitgliedern wählten Gerwers am Freitagabend im Kolpinghaus in Rees erneut zu ihrem Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 13. September 2020.

Der amtierende Bürgermeister hatte zuvor in seiner Bewerbungsrede an die schwierigen Entscheidungen in der aktuellen Wahlperiode wie die Sparkassenfusion zur Sparkasse Rhein-Maas, die gut gelungene Bewältigung der Flüchtlingskrise in Rees und die aus Sicht der CDU alternativlose vorübergehende Schließung des Freibads 2017 erinnert. Gerwers zeigte sich zuversichtlich, dass noch in diesem Jahr der Bau eines neuen Freibads in Auftrag gegeben werde und im nächsten Jahr mit dem Baubeginn gerechnet werden könne. Gerwers verwies aber auch auf die vielen positiven Entwicklungen der jüngeren Vergangenheit und führte hier den Glasfaserausbau in Rees, den Ortsteilen und im Gewerbegebiet, den Beginn der Bebauung des Stadtgartenquartiers im Stadtkern, den Bau von Kunstrasenplätzen sowie die gute touristische Entwicklung der Stadt an. Er nannte in diesem Zusammenhang die erfolgreiche Ausstellung der Alltagsmenschen, die neue Touristeninformation am Reeser Markt und die neu eingeführten Marktkonzerte.

Christoph Gerwers kritisierte in seiner Rede aber auch SPD und Grüne in Rees, die sich einer vernünftigen Weiterentwicklung der Stadt verschließen würden. Die Forderung nach Errichtung einer öffentlichen Toilettenanlage durch die SPD und die Konzeptionslosigkeit der Grünen zum Umwelt- und Klimaschutz machten eine Stadt wie Rees nicht wirklich zukunftsfähig.

Großen Beifall erhielt die stellvertretende Bürgermeisterin Mariehilde Henning, die nicht mehr für den neuen Rat kandidiert und bei der sich Christoph Gerwers sehr herzlich für ihre sympathische und hervorragende Arbeit für die Stadt Rees mit einem Blumenstrauß bedankte.

Auch die Aufstellung der Ratskandidaten für die Wahl am 13. September erfolgte sehr harmonisch und fast ausnahmslos mit hundertprozentiger Zustimmung der Mitglieder. Auffällig war dabei, wieviele junge Mitglieder die CDU Rees als direkte und stellvertretende Kandidaten für die Wahlkreise ins Rennen um die Ratsmandate schickt. CDU-Parteichef André Fenger dankte als Versammlungsleiter abschließend den Mitgliedern für ihr Engagement und appellierte, engagiert im Wahlkampf um Zustimmung für Bürgermeister Christoph Gerwers und die CDU-Kandidaten zu werben.